Alma

Alma

Liebe Marion,

als 6. Familienmitglied betrat unsere Labradoodle-Hündin Alma am 10.11.2020 unser Haus in Epe (der WDR berichtete darüber). Sie wurde von uns allen mit großer Vorfreude auf die zukünftige Bereicherung unseres Familienlebens begrüßt und aufgenommen. Nun, fast ein Jahr später, hat sich diese Freude mehr als bestätigt. Alma ist tiefenentspannt, gutmütig, freundlich, gelassen und vor allem kinderlieb. Unsere drei Kinder im Alter von 4, 6 und 10 Jahren kuscheln und spielen jeden Tag mit ihr. Sie lässt alles „über sich ergehen", knurrt niemals und ist total ruhig. Sie bellt nur ganz selten und wartet morgens ganz lieb und zurückhaltend unten im Flur auf uns. Schnell hat sie gelernt, dass sie nicht die Treppe hochkommen darf. Auch, dass sie während des Essens in die „Pause", in ihr Körbchen, geht hat sie schnell akzeptiert.

Diesen tollen, perfekten Hund (ja, es gibt einen perfekten Hund ;-)) haben wir dir, Marion, zu verdanken: deine Hunde sind sehr gut sozialisiert worden (sie bleiben mindestens 13 Wochen im Rudel), du bist stets über What´s App zu erreichen, beantwortest jede Frage und unterstützt uns in jeglicher Hinsicht. Auch in den Workshops und „Webinaren" konnten bzw. können wir sehr viel lernen. Ich habe zudem das Glück, dass ich vor Ort wohne und so in den Genuss komme, jede Woche deine Hundeschule besuchen zu dürfen. Alma läuft schon sehr gut an der Leine und lässt sich –meistens;-) - gut abrufen.

Mein Traum ist es, Alma als Schulbegleithund ausbilden zu lassen. Die „Soft-Skills" besitzt sie jedenfalls. Auch bringt sie haptische Qualitäten mit: ihr lockiges Fell, das nicht haart, ist super weich und kuschelig.

Es vergeht nicht eine Woche, in der meine Kinder nicht sagen: „Was ein Glück, dass wir Alma bekommen haben!" Dies kann auch ich unterschreiben und verbleibe mit dem Zitat von Heinz Rühmann: „ Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht." ;-)

Danke für ALLES! Lena & David mit Marisa, Thea und Benno