Pepe
Pepe
Pepe
Pepe
Pepe

Pepe

Der schöne Pepe aus Epe Ich sah Pepe erstmals im Juni 2019 mit Bandit im Gehege der Züchterin Marion Terhaar - eine große Liebe begann. Eigentlich keine Chance, denn Pepe und Bandit sind die Deckrüden, charaktervolle, neugierige, stolze und absolut liebenswürde Jungs. 

Auf der Suche nach einem Wegbegleiter stoße ich nach unzähligen Besuchen bei diversen Züchtern auf Familydogs4you. Die Zucht von Frau Terhaar hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck. Sehr gepflegte Anlage, der Umgang mit den Hunden gezielt und mit Herz. Verfechterin einer ausgedehnten Sozialisierungsphase im Rudel. Alles sehr schlüssig, obwohl - aufgrund ihres Konzepts - auch kritisiert. Ich verlasse mich auf meine Intuition: Es kann nur ein Vierbeiner von Frau Terhaar sein. 

Pepe war außer Reichweite und ich ein unendlich schwieriger Kunde. Tausend Fragen über Monate, Telefonate, Mails, weitere Besuche. Ein Pudel. Welche Würfe sind geplant, wann, wie läuft die Basiserziehung, wann übernehme ich den Welpen bestenfalls? Welpenschule, Junghundeschule, evtl. eine Ausbildung zum Therapiehund – alles muss geplant sein. Im Nachhinein erstaunlich, dass Frau Terhaar nie die Fassung verlor und mich ständig mit allem auf dem Laufenden hielt. Natürlich lernte sie mich auch besser kennen. Heute weiß ich, dass sie sich viele Gedanken über mich und meine Belange gemacht haben muss. Eines Tages bot sie mir Pepe an. Carpe Diem Pepe. 

Jeder Tag seit dem 20.02.2020 ist ein Geschenk. Voller Demut schau ich auf Frau Terhaars Leistung und danke im Stillen jeden Morgen, jeden Abend. 

Pepe lebte 5 Jahre im Rudel und ist mit exzellentem Charakter ausgestattet. Er verhält sich sowohl im eigenen Heim als auch zu Gast bei Freunden oder im Restaurant vorzüglich. Vorsichtig tastet er sich an alles heran. Ordnet was erlaubt ist, was nicht. Verzeiht jeden Menschenfehler, nutzt unklare Situationen nicht für sich. Ein Hund mit Anstand. Lehrer, Therapeut, Freund, Wegbegleiter, souverän im Umgang mit anderen Rüden, absoluter Sunny Boy bei den kölschen Hunde-Mädchen – der schöne Pepe aus Epe – nie Rabauke oder Draufgänger, charmant und spielend wirbt er um sie. Stressresistent und wunderbar im Umgang mit unserem 1½ -jährigen äußerst temperamentvollem Nachbarjungen, geradezu rücksichtsvoll und tröstend im Umgang mit meinem alten Vater. Ein Genießer, nie gefräßig. Freilauf in der Natur ebenso wie Stadtspaziergänge an der Leine sind vorbildlich und ziehen alle Blicke auf uns. Pepe ist 90% im Freilauf – in Köln! Er nutzt seine Freiheiten ausgiebig, jedoch nie über die Grenzen hinaus. Ein jeder möchte ihn gerne zur Verwahrung, aber uns gibt es nur noch im Doppelpack. Danke Frau Terhaar. 

Mit großem Respekt vor Ihnen und Ihrer Arbeit 

R. Wolf 

Köln, im Dezember 2020




„Ich bin aus Amerika und die Freundin von Frau Wolf. Ich hatte das Glück, eine Woche mit Pepe zu verbringen". 

Eine Woche Pepe 

Meine Freundin mußte verreisen, mit ihrem Hund war das nicht moeglich, so kam Pepe fuer die Woche zu mir. Wir kannten uns schon, er war ein voriges Mal bereits zwei Naechte bei mir und wußte daher Bescheid wie es bei mir geht, und daß er in vertrauten Haenden und Umgebung sei. Aber daß wir so ein intimes Verhaeltnis zueinander aufbauen wuerden, das hat weder Pepe noch ich erwartet. Pepe ist nicht nur klug, er hat eine Hundeweisheit die mich immer wieder zum staunen bringt. Fuersorglich, vertrauensvoll, froehlich und selbstbewusst ist er. Frueher (sowie ich es verstehe), der Fuehrende des Hunderudels, jetzt gibt er die ganze Treue und Liebe, die er bei seinen ehemaligen Hundekumpanen erlebt hat, nun seinen neuen menschlichen Gefaehrten weiter. Seine Erziehung im Hunderudel hat ihn perfekte Hundemanieren beigebracht: er erkundet sich in neuen Situationen mit Vorsicht, er spuert sofort wenn einem etwas nicht passt, er freut sich stolz wenn alles richtig vorgeht. Einen zuverlaessigeren Kumpane koennte man kaum haben. Sollte ich mich je dazu entschliessen, selbst ein Hund zu haben, wuerde ich mich sicher nur einen von seiner Hundezuechterin aussuchen wollen.