Socke
Socke
Socke

Socke

Seit fünf Monaten ist Socke nun bei uns zu Hause. Sie trat eine schwere Nachfolge an, da unser alter Hund Aika, der ein Jahr zuvor verstorben war, eigentlich schon der beste Hund aller Zeiten war. Socke kam im Alter von knapp 6 Monaten zu uns und hatte daher auch schon eine kleine Sonderrolle bei Marion. Sie war bereits 2x kurz vermittelt und kam jeweils zurück auf Grund persönlicher Schicksalsschläge der Familien. Somit hatte Socke einen nicht ganz so einfachen Start bei uns. Socke war stark geprägt von einem Leben im Rudel draußen in Marions tollem Außengelände. Somit fühlte sie sich die ersten Wochen in unserem Haus nicht wirklich wohl. Sie machte sich drinnen fast unsichtbar, so dass wir anfangs oft sagten: Man merkt gar nicht, dass Socke bei uns ist. Das hat sich mittlerweile natürlich geändert. Sie ist mittendrin und dabei, sie fühlt sich am wohlsten, wenn sie immer dabei sein darf, wenn sie nah an uns ist. Man kann Socke überall hin mitnehmen. Sie hat in diesen ersten Monaten schon Urlaube mit uns am Meer verbracht, Kurzurlaube auf Campingplätzen und ist einfach nur froh, dabei zu sein. Durch die lange Zeit bei Marion und ihre kurzen Aufenthalte bei den beiden anderen Familien, leidet Socke stellenweise unter Trennungsängsten. Sie hängt wahnsinnig an mir – ihrem Frauchen – und sitzt schon mal jankend vor der Flurtür, wenn ich das Haus verlasse, auch wenn der Rest der Familie zu Hause ist. Aber auch daran arbeiten wir und das muss man Socke in allen Bereichen zugestehen: Sie ist ein wahnsinnig gelehriger Hund, der schnell lernt und um jeden Preis gefallen möchte und geliebt werden möchte. Sie hat von Marion ein beeindruckendes Startpaket mitbekommen: Sie reagiert auf kleinste Korrekturen und hat uns vom ersten Tag mit ihrer Leinenführigkeit imponiert. Sie geht sehr entspannt Fuß neben dem Kinderwagen, egal welche Reize von außen auf sie einströmen. Lediglich andere Hunde regen sie an der Leine noch etwas auf. Aber auch daran arbeiten wir bereits erfolgreich (da man sie ja so gut führen kann) und im Freilauf hat sie keinerlei Probleme mit anderen Hunden. Socke wird bei uns mit drei Kindern groß, unsere kleinste hat das Down Syndrom, und wir sind sehr optimistisch, dass Socke der beste Begleithund aller Zeiten wird.